Home  Druckversion  Sitemap 

2015

 

Anfängerkurs im Juni

In Juni fand ein Anfängerkurs statt. Hier findet Ihr ein paar Impressionen.

Zwei Villinger Kanufreestyler im Nationalteam

Mit Max Kolbinger sowie dem Oldie Helmut Wolff haben zwei Sportler des KSC-Villingen die erneute Berufung ins Nationalteam geschafft.

Dies erlaubt den Sportlern die Teilname am Eurocup, der 2015 in Deutschland, Österreich, Tschechien, Slowakei und Polen statt finden wird. Weiter gibt es damit die Möglichkeit bei den Weltmeisterschaften in Kanada im Sommer 2015 an den Start zu gehen.
Die nächsten Termine der Sportler sind die Teilname am Trainingslager der Auswahlmannschaft von Baden-Wuerttemberg in Millau in Südfrankreich, sowie die Teilnahme an den offenen Französischen Meisterschaftgen in St.Bierre de Beuf in der Nähe von Lyon. Dort werden sie erstmals in 2015 für das Nationalteam an den Start gehen.

Anpaddeln 2015 Nummer 2 am 10.01.2015

Anpaddeln 2015 die Zweite auf der Wutach Bei frühlingshaften Temperaturen um die 15 Grad war am 10. Januar an Ski fahren oder ähnliches nicht mehr zu denken. Gut, wenn man als Paddler den Schnee auch als Wasser nutzen kann. So machten sich 6 Paddler des Kanusport-Club Villingen schon früh im Jahr auf, um mal wieder die Wutachflühen zu befahren. Der Wasserstand stimmte mit 115 cm am Pegel Ewattingen und auch nur ein Baum musste umtragen werden.

Anpaddeln 2015 Nummer 1 am 04.01.2015

Dank des Monsterwasserstands auf der Wutach sind wir auf die Breg ausgewichen. Allerdings nur zu zweit. Es hat sich aber absolut gelohnt. Toller Wasserstand, schönes Wetter und ein abwechslungreicher Bach. Es hat sich in den letzten Jahren so einiges verändert. Renaturierungsmaßnahmen vor Wolterdingen, die spannende Durchfahrt durch den Damm des Hochwasserrückhaltebeckens mit kräftiger Walze (Achtung - kann gefährlich sein !!!), große Flussbaumaßnahmen zwischen Wolterdingen und Bruggen (z.T. kann man zwischen 4 Fahrmöglichkeiten wählen) und die Renaturierungsmaßnahmen auf der Donau unterhalb von Donaueschingen. Bei unserer Befahrung war der Wasserstand allerdings so hoch (Bregpegel ca. 220cm in Donaueschingen), dass man eher die Perspekive eines Radfahrers hatte und man den weiten Blick über die Wiesen der Baar genießen konnte. Dank unserer Trockenanzüge wars auch mollig warm.
CMS von artmedic webdesign